Global denken – lokal handeln

Unter diesem Motto haben sich in Bienenbüttel BürgerInnen unterschiedlicher Couleur zusammengefunden, um bei den anstehenden Kommunalwahlen im September mit einer GRÜNEN-Liste anzutreten.
„Bienenbüttel muss grüner werden“, sagt Heiner Scholing, langjähriger GRÜNER und vehementer A 39 – Gegner.
„Auch wenn das Motto „Global denken – lokal handeln“ so alt ist wie die Grüne Partei selbst, hat es von seiner Aktualität nichts eingebüßt.“
Vicky Koke, Bienenbüttlerin und Sprecherin der Uelzener GRÜNEN freut sich über so viel personellen Zuwachs und das Interesse an grüner Politik:
„Auch in Bienenbüttel wollen wir eintreten für eine schnelle Energiewende, eine moderne Verkehrspolitik, mehr Transparenz in der Politik und für den Erhalt der Natur. Wir setzen auf eine Landwirtschaft, die im Einklang mit dem Umweltschutz steht und auf artgerechte Tierhaltung.“
Konkret für Bienenbüttel und seine Ortsteile heißt das:
„Wir wollen uns einmischen und aufpassen, dass die Interessen der Bürgerinnen und Bürger gewahrt werden“, so Scholing.

Am Donnerstag, 26. Mai um 19 Uhr findet im Gasthaus Hedder, Bahnhofstraße 10, Bienenbüttel, das 1. öffentliche Treffen der GRÜNEN Liste statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.